Durch die Änderung von gesetzlichen Grundlagen haben sich die Impfvorschriften ab sofort geändert:
Hunde:
Nach den Grundimpfungen mit 7, 12, und 16 Wochen und einer Auffrischung nach einem Jahr wird nun nur noch eine Impfwiederholung nach 2-3 Jahren gefordert. Ausnahmen gelten für nicht gelistete Drittländer (z. B. Türkei, Marokko, usw.), sondern auch für Hunde, die in Tollwut gefährdeten Bezirken ausgeführt werden. Hier wird die Impfung nur ein Jahr lang anerkannt.

Katzen:
Auch hier wird die Impfung künftig nach einer ausreichenden Grundimmunisierung nur noch alle 2-3 Jahre aufgefrischt.

Freilaufende Katzen müssen ca. alle 3-4 Monate regelmäßig gegen Spulwürmer und Bandwürmer entwurmt werden. Viele Besitzer haben aber Schwierigkeiten, ihrer Katze Tabletten einzugeben. Für diesen Fall wurde jetzt ein Breitbandentwurmungsmittel entwickelt, dass der Katze einmalig alle 3 – 4 Monate in den Nacken getropft wird. Bitte fragen Sie uns nach dem neuen Wurmmittel „Provender“

Für Hunde mit chronischen Gelenksproblemen durch Arthrose:
Die Firma Hil's bietet ein Futter für gelenkkranke und bewegungseingeschränkte Hunde an, dass zu einer deutlichen Verbesserung der Mobilität der Tiere führen soll. Der Name des Futter ist hill's j/d (j steht für das englische "joint"und bedeutet Gelenk).

Für Katzen mit Übergewicht oder als Standardfutter nach der Kastration:
Die Gewichtszunahme bei unseren Katzen nach der Kastration ist ein gefürchteter Nebeneffekt. Schuld daran ist ein durch das Fehlen von Geschlechtshormonen bedingter reduzierter Energieumsatz im Körper bei einem gleichzeitig oft gesteigerten Appetit. Zur Vorbeugung oder aber auch zum Abspecken von übergewichtigen Tieren hat die Firma Hill's jetzt eine Katzendiät herausgebracht, die auf einem sehr hohen und für die Katzen optimalen Eiweissgehalt in der Zusammensetzung sorgen. Der Name des Futters ist: m/d (m steht für das englische "metabolic" und bedeutet Stoffwechsel) Beide Futtersorten können Sie bei Ihrem Tierarzt erwerben.

Neues Langzeitantibiotikum für Hund und Katzen:
Seit Dezember 2006 ist ein neues Antibiotikum auf dem Markt, das sich besonders gut zur Behandlung von Blasenentzündungen und Hautinfektionen eignet. Das Medikament wird per Injektion schmerz- und reizlos in der Tierarztpraxis verabreicht und hält bei einmaliger Gabe für 14 Tage. Die Kosten sind für Katzen und kleinere Hunde sogar günstiger als ein vergleichbares Tablettenpräparat über den gleichen Zeitraum. Besonders für Katzen, die sich häufig nur schwer Tabletten geben lassen, ist dieses Medikament eine sehr praktische Lösung. Schilddrüsentabletten für die Unterfunktion beim Hund sind ab sofort auch in der Tierarztpraxis erhältlich (bisher nur über die Humanapotheken). Bitte fragen Sie uns. Ebenso Medikamente für die Überfunktion der Schilddrüse bei älteren Katzen.

Wir empfehlen Ihnen für ältere Hunde und Katzen eine jährliche Blutuntersuchung zur frühzeitigen Erkennung von chronischen Organschäden.

Weiterlesen ...

Notfallnummer

In dringenden Notfällen versuchen wir für Sie erreichbar zu sein:
Notfallhandy: 0171-7302553
Bitte rufen Sie vorher in unserer Praxis an, ob Sie dort nicht jemanden erreichen können!

Kontakt

Tierärztliche Gemeinschaftspraxis 
Dr.med.vet. Reinhard Schramm
Dr.med.vet. Wolfgang Eisele
Kastanienweg 19
D-91058 Erlangen
Tel.: 09131-65041/65042
Fax: 09131-63616